fbpx
Wer ein Produkt mit BIO-Siegel in der Hand hält, der hegt besonders ökologische und ethische Qualitätsansprüche. Doch was genau verbirgt sich dahinter? Die Europäische Kommission für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung kennzeichnet Lebensmittel mit dem EU-BIO-Siegel, die ihren hohen Anforderungen für biologische Landwirtschaft entsprechen. Das beginnt schon bei dem Anbau der empfindlichen Teepflanze. Hierbei wird auf den Einsatz von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln gänzlich verzichtet. Das kommt nicht nur der Pflanze und der Umwelt zugute, sondern auch den Plantagenarbeitern, die den Pestiziden ausgesetzt wären. Sie als Verbraucher erhalten so ein natürliches Produkt für ein natürliches Genusserlebnis.
Aufgabe der EU-Kommission ist es, die Einhaltung der Kriterien zu überwachen. Sie kontrollieren dabei nicht nur die Bedingungen auf den Plantagen, sondern auch alle weiteren Produktionsetappen, die der Tee durchläuft, bis er am Ende der Handelskette bei Ihnen im Lebensmittel-Regal ankommt. Nur das Produkt, das die Kontrollen besteht, darf das begehrte BIO-Siegel als Zertifikat tragen.
Doch warum ist der Anteil an BIO-Tees im Vergleich zu konventionellen Tees immer noch so gering? Ein Grund ist, dass die biologische Landwirtschaft stark vom Klima, Bodenbedingungen und Schädlingen beansprucht werden kann. Die Teepflanze ist sehr anfällig für Krankheiten und verändernde klimatische Bedingungen. Entscheidet sich ein Plantagenbetreiber aus der konventionellen Landwirtschaft auszusteigen, nimmt er im schlimmsten Fall hohe Ernteverluste in Kauf. Höhere Preise für biologische Produkte können das Risiko nur zum Teil auffangen. Diese große Hürde sind nicht viele bereit auf sich zu nehmen. Doch da die Nachfrage nach Bio- zertifizierten Produkten stetig steigt, stellen auch immer mehr Teeplantagen ihren Anbau auf einen ökologischen Betrieb um.
Erfahren Sie mehr über die Kriterien der Europäischen Kommission für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung unter: http://ec.europa.eu/agriculture/organic/home_de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.